SHIRAKURA Red Bee Sand, 4 kg (ca. 4 Liter)

Tom's Preis: 20,95 €
5,24 € pro 1 kg

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

(4)

Artikelnummer: 52000

Artikelgewicht: 4,10 Kg

EAN: 4937063000448

Hersteller:

sofort verfügbar

Lieferstatus: 2 - 4 Werktage

Menge (Stk.)

Shirakura Red Bee Sand - Bodensubstrat (Soil) wurde speziell für die Zucht von Bienengarnelen entwickelt und von Takayuki Shirakura in Zusammenarbeit mit dem Hersteller in etlichen Versuchen stetig verbessert. Seit Jahren befreundet, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, das bestmögliche Ergebnis für die Haltung und Zucht von Bienengarnelen zu erreichen.

Dieser in einem speziellen Verfahren hergestellte Bodengrund aus verschiedenen gebrannten Erden hat die Eigenschaft, die für die Zucht wichtigen Wasserwerte wie Karbonathärte (KH) und den pH-Wert dauerhaft zu senken und zu stabilisieren. Der eingestellte pH-Wert liegt bei ca. 6,5 +/- 0,3. Für die Zucht wird eine Karbonathärte (KH) von 0 - 2 angestrebt und zur Vermeidung von Ammoniak ein pH-Wert von unter 7. Ist die gemessene Gesamthärte (GH) bei diesen Werten geringer als 5, so sollte man mit » Liquid Mineral Ca+ diese wieder etwas anheben, da es ansonsten zu Häutungsproblemen kommen kann.

Shirakura Red Bee Sand enthält keine Düngezusätze und ist somit für Garnelen absolut ungefährlich. Seine hochporöse Struktur bietet eine sehr große Oberfläche und somit Lebensraum für die Ansiedelung von wichtigen Mikroorganismen, die besonders Babygarnelen für ihre Entwicklung benötigen. Insbesondere bei Verwendung von Bodenfiltern bietet der Red Bee Sand somit auch optimale Vorraussetzungen für eine biologische Reinigung und damit für beste Wasserqualität. Um besonders in der Startphase die Entwicklung der wichtigen Mikoorganismen und Pflanzenwurzeln im Boden zu verbessern, empfehlen wir Mironekuton Mineralpulver zu verwenden.

Weitere Vorteile

  • verringert Algenwuchs
  • Moose wachsen in saftigem Grün
  • glasklares Wasser
  • natürliche Optik, Farbe: schwarz-braun


Hinweis
Den Bodengrund vorher nicht auswaschen. Man kann sofort mit dem Einrichten des Aquariums beginnen.

Empfohlene Bodengrundhöhe
Mindestens 4 cm


Inhalt: 4 kg (entsprechen ca. 4 Liter)
Körnung: 2 - 4 mm
 

Tom's Kommentar
Red Bee Sand ist nicht für alle Bodenfilter geeignet. Bodenfilterplatten mit ca. 1 mm Schlitzbreite können mit der Zeit zugesetzt werden. Das muss nicht, das kann passieren. 

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5 Nachwuchs ohne Ende

Ich habe vor einigen Wochen diesen Sand bestellt und möchte positives berichten!
Bevor ich meine red Bees in das Becken mit red Bee Sand umgesiedelt habe,lebten sie in weichem Lüneburger Leitungswasser .Ich habe vor dem Kauf damals, darauf geachtet,das die Werte identisch mit meinen waren. Von privat,aus Lüneburg mit sehr viel Nachwuchs im Becken.
Da ich noch Neocaridinamixe im Becken hatte,vermute ich,das ich ein Bakterien Problem hatte.Die Großen sind nach und nach gestorben. Ich hatte immer wieder trächtige Mädels dabei, aber die Jungen sind nicht älter als 10 Tage geworden.Das machte mich sehr traurig!
Um die letzten älteren Tiere noch zu retten,habe ich mich für diesen Sand entschieden und sie umgesetzt,ohne Bodenfilter.Bestückt mit einem super Innenfilter,auch aus Eurem Shop.
Und ich muss sagen,bin froh, das ich mich auf die Schnelle so entschieden habe. Habe mich vorher auch gründlich über diesen Boden schlau gemacht,um sicher zu sein.
Innerhalb von Stunden war der PH wert auf 6,5 und die KH auf 2 eingestellt.Habe nur meine Gesamthärte noch auf 6 erhöht,mit Flüssigmineralien,auch aus Eurem Shop.
Ich habe jetzt das erste mal Babys im Becken,die schon älter als 4 Wochen sind.Jeden Tagen kommen mehr aus den Ecken und schwimmen durchs Becken.Es sind so viele und ich bin froh,das sie es geschafft haben!
Der Sand ist optimal und ich bin mehr als zufrieden!

., 09.11.2015
5 von 5 Beste Entscheidung

Immer wieder habe ich es mit Taiwanern versucht aber ohne, dass sich Nachwuchs eingestellt hätte. Einmal hatte ich Nachwuchs, der nicht älter als drei Wochen wurde. Also habe ich auf Soil umgestellt und tatsächlich habe ich nun erstmals nach zwei Jahren im Taiwanerbecken Nachwuchs, der älter als vier Wochen ist und fleißig herumkrabbelt. Es werden sogar immer mehr.
Mit einem anderen Soil hatte ich einmal Schimmel im Becken und konnte es mir nicht erklären und auch nicht wieder loswerden, daher war ich so ablehnend gegenüber Soil und für Bienen reichte bei mir der normale Garnelensand.

., 14.01.2019
5 von 5 Optisch sehr schön

Habe diesen Bodengrund zum erstenmal und bin von Optik und Nutzen begeistert senkt die Werte auf ein Taiwanergerechtes Klima. Allerdings empfehle ich keinen sofortigen Besatz die Werte schwanken am Anfang noch relativ stark. Perfekt in Verbindung mit Zeolith und einem Bodenfilter

., 08.08.2014
5 von 5 Begeisterung

Bin begeistert von dem Bodengrund, er hat eine schöne Farbe und hat dem PH Wert auf einen guten Wert von 6,4 gesenkt.

., 04.05.2014
Einträge gesamt: 3