Mischbettharz Aqua All Ex für Süßwasser, 5000 ml

Tom's Preis: 59,95 €
11,99 € pro 1000 ml

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Artikelnummer: 808666

Artikelgewicht: 4,75 Kg

EAN: 4260223810039

Hersteller:

sofort verfügbar

Lieferstatus: 2 - 4 Werktage

Menge (Stk.)

Mischbettharz Aqua All Ex für Süßwasser, 5000 ml

Das Mischbettharz besteht aus Kationen- und Anionenaustauscher
Zur Herstellung von Reinstwasser / Entmineralisierung
Besonders geeignet gegen Kieselsäure

Regenerierung nur bei Industriemengen sinnvoll

Inhalt: 5000 ml im wiederverschließaren Eimer

Hinweis: Vor Kindern und Tieren fernhalten


Tom's Kommentar
Effektives Mischbettharz zum auffüllen von Mischbettharzfilter wie diesen:

Mischbettharz-Filter S
Mischbettharzfilter 10 Zoll

Mischbettharz muss immer feucht sein und darf nicht austrocknen, Eimer wieder gut verschließen nach Entahme. 


Achung: Ist mein Wechselwasser zu sauer - der pH zu tief? 
Was nun kommt ist entscheidend ob es Ihren Garnelen gut geht, viel Nachwuchs kommt oder aber es vielleicht langsam rückwärts läuft - sprich die Garnelen weniger werden oder der Nachwuchs auf sich warten lässt.

Osmosewasser welches durch einen Mischbettharzfilter aufbereitet wird kann nach dem aufmineralsisieren extrem sauer sein - zu sauer.

Der pH ist ein sehr wichtiger Wert. Ich  weis aus langjährigen Versuchen, dass die allermeisten Garnelen bei einem pH von mindestens 6,5 sich am wohlsten fühlen. Wenn der pH im Aquarium später gemessen wird und dieser z.B. bei pH 6,7 ist scheint doch alles okay zu sein. Jetzt die Frage an Sie: Wie hoch ist der pH von Ihrem Wechselwasser?  Sehr viele die ich fragte konnten diese Frage nicht beantworten, da schlicht noch nie gemessen wurde. Ich kann Ihnen die Antwort geben, der pH ihres Wechselwassers welches mit einem Mischbettharzfilter bearbeitet wurde liegt zwischen pH 5 und knapp 6. Was bedeutet dies und warum ist die Bandbreite was der pH des Wechselwassers haben kann so groß? Dazu muss ich etwas ausholen:

Wie sauer ein frisch produziertes Osmosewasser ist, sprich welchen pH es hat hängt an folgenden Faktoren:
Zustand des Membran der Osmoseanlage (alt oder neu) und der Zusammensetzung des Leitungswassers sowie in diesem Falle der Einsatz eines Mischbettharzfilters. Wir nehmen das jetzt einfach mal so hin und rechnen: Bienensalz, also "Mineralsalz für Weichwassergarnelen" - egal welche Marke - bringt den pH etwa 0,3 Punkte nach dem einrühren ins Wechselwasser nach oben. Das heisst konkret, wir sind dann wenn wir die oben genannten Zahlen zugrunde nehmen bei einem pH im Wechselwasser von 5,3 bis 6,3. Die Aussage ist: aber > pH 6,5 "läuft das gut mit den Garnelen". Alles darunter läuft meistens nicht besonders gut. Vor allen Dingen läuft es schlecht wenn das Wechselwasser um pH 6 oder darunter liegt.

Was kann man tun wenn der pH im Wechselwasser zu tief ist?
Ihn anheben. Das geht einfach und schnell in dem man etwas Karbonate (KH) in das Wechselwasser gibt - so viel das wir mindestens pH 6,5 erreichen. Man kann dazu z.B. KH up verwenden. Kleine Mengen davon heben den pH sofort an.
In Kürze werde ich zum Thema pH einen detallierten Blog Beitrag schreiben und ihn dann hier verlinken.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: