Dennerle Nano Alginator 2500 (Magnetscheibenreiniger)

Tom's Preis: 17,95 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

(5)

Artikelnummer: 20067

Artikelgewicht: 0,20 Kg

EAN: 4001615056594

Hersteller:

sofort verfügbar

Lieferstatus: 2 - 4 Werktage

Menge (Stk.)

Dennerle NANO ALGINATOR 2500

Der Alginator, stellt eine echte Innovation im Bereich der Algenmagneten dar und setzt bezüglich Reinigungsleistung und Handling neue Maßstäbe.
Er bietet dadurch einen überdurchschnittlich hohen Nutzwert für den Anwender und ? trotz etwas höherem Preis, bedingt durch die kräftigen Neodym-Magnete ? ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Der Alginator zeichnet sich aus durch:
  • hohe Reinigungsleistung für schnelles, wirksames Reinigen (Soft-Side-Konstruktion)
  • schmales Innenteil für die Reinigung hinter Pflanzen, Technik, u.ä.
  • ergonomische Form für einfache, sichere und ermüdungsfreie Handhabung
  • effektive Reinigung der normalerweise schwer zu reinigenden ?runden Ecken?

Die hohe Reinigungsleistung des Alginator ergibt sich aus seiner überdurchschnittlichen Zugkraft von 2,5 kg. Diese wird erreicht durch die spezielle Anordnung und zusätzliche Verstärkung von hochwertigen Neodym-Magneten. Dazu kommt ein Spezialreinigungsvlies mit schrägstehenden Borsten.

Die zum Patent angemeldete Soft-Side-Konstruktion erlaubt durch die elastischen Längskanten eine effiziente Reinigung gerundeter Aquarienscheiben.

Durch die flache Form des Innenteils lässt sich leicht unter mit Saugern installierter Technik (z.B. Heizer) hindurchwischen.

Durch diese Konstruktionsmerkmale entfernt der Alginator alle Arten von Biofilmen auf Aquarienscheiben: Bakterien, Kieselalgen, Grünalgen, Pinselalgen und selbst hartnäckige Kalkrotalgen in Meerwasser-Aquarien.

Weitere technische Angaben
Geeignet für alle Aquarien-Glasscheiben bis 6 mm Stärke
Für Süß- und Meerwasser
Maße:  Innenteil:  33 x 33 x 11 mm (B x T x H), Außenteil: 42 x 33 x 18 mm (B x T x H)


Tom's Kommentar
Massiv Algen enstehen, wenn das Nährstoffgleichgewicht für die Pflanzen nicht stimmt. Sobald ein Makronährstoff fehlt, stagniert das Pflanzenwachstum und die Algen bekommen die Oberhand. Das Geheimnis der algenfreien Aquarien liegt also am notwenigen Dünger für die Wasserpflanzen. Ich muss mich korrigieren, ein algenfreies Aquarium gibt es nicht, aber es kann so laufen, dass sich nur sehr wenig, kaum störender Biofilm auf den Scheiben entwickelt.

Festellen an welchem Makronährstoff es klemmt
Hier wirds schon etwas komplizierter: Verwendet man Leitungswasser, sind schon Makronährstoffe vorhanden. Verwendet man Osmosewasser, sind diese nicht vorhanden. Das folgende Beispiel zeigt ein mögliche Düngung bei Verwendung von Osmosewasser.
Wir benötigen über Tropfentest festgestellt folgende Werte:

Nitrat
Phosphat

Algenfeindliche Düngung
Unser aufgesalzenes Osmosewasser düngen wir mit Easy-Life Profito Volldünger gemäss Anleitung auf. Im Volldünger sind alle notwendigen Stoffe enthalten. ABER, da wir Osmosewasser verwenden, ist es durchaus möglich, dass das im Volldünger enthaltene Nitrat und Phospat nicht ausreicht. Wir stellen das fest, in dem wir zwei Tage nach dem Wasserwechsel Nitrat und Phosphat im Aquarium Wasser messen. Sollte hier ein Wert 0 erreichen, ist das der Grund für massives Algenwachstum und kümmernden Pflanzen.

Entsprechend düngen wir zusätzlich wenn Nitrat 0 ist mit Easy-Life Nitro auf bis zwischen 4-7 mg/l
Wenn Phosphat 0 ist, düngen wir mit Phosphat Easy-Life Fosfo bis 0,2 mg/l auf.
Halten wir diese Werte, werden die Pflanzen üppig wachsen und die Algen sich stark reduzieren bis ganz verschwinden.

Man muss sich ein wenig an die Werte herantasten, dass ist erst mal mit öfterem messen verbunden. Nach einigen Wochen weis man aus dem Gefühl heraus was man zugeben muss.

Hinweis: Bei Aquarien mit frischen Soil Böden ist díe Düngeeinstellung in der ersten Zeit sehr schwierig und Algen lassen sich kaum vermeiden. Das kommt daher, da der Soil Bodengrund ebenfalls Düngestoffe abgibt welche in den ersten Monaten stark schwanken können. Es gehört unter Umständen also ein wenig Geduld dazu, bis die richtige Düngung gefunden werden kann.
Meine Tipps hier sind nur als grobe Hilfe zu sehen. Je nach Pflanzenart und Lichtstärke kann es auch möglich sein, dass weitere Stoffe wie Kalium oder Eisen zugedüngt werden müssen.


Was sich trotz vermeidlich perfekter Düngung nicht verhindern lässt ist der sogenannte Biofilm auf der Scheibe. Gegen diesen Biofilm kann man diese Schnecke einsetzen und die Scheiben sind stets blitzblank.

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
5
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 5
5 von 5 Funktioniert

Schnelle Lieferung. Naja, und das Teil macht was es soll. Man kommt gut in die runden Ecken der Dennerle Becken.

., 13.02.2019
5 von 5 So einfach kann es gehen...

Selbst Schuld, wenn man Geld sparen will und einen günstigen Scheibenreiniger kauft. :)Der Reiniger ist top und perfekt für die Abrundungen. Einfach super!!!

., 02.11.2016
5 von 5 Hohe Magnetkraft...

...trotz geringer Größe! Putzt super in die runden Ecken und passt perfekt durch Engstellen!

Lieferung wie immer top!

Danke Tom!

., 22.07.2014
5 von 5 supi

der ist ja mega kräftig lohnt sich doch etwas mehr geld auszugeben

., 24.05.2014
5 von 5 Tut was er soll

Ich benutze den Alginator in einem 20 Liter Dennerle Cube.
Er ist angenehm klein, wodurch er gut hinter großen Pflanzen versteckt werden kann, wenn er gerade nicht gebraucht wird. Die Reinigungsleistung ist für die kleine Fläche durchaus angemessen und die Runden Ecken sind wirklich praktisch in den ... naja, runden Ecken. :)
Erst war ich skeptisch da ich gehört habe das er durch recht ruckartige bewegungen die Tiere aufschreckt und in Stress versetzt, aber das kann ich beim besten Willen nicht bestätigen.
Eine Garnele habe ich schon auf Rundreise geschickt als sie auf dem Putzelement saß; und sie hockte einfach weiter rum und hat sich hin und her schieben lassen.

Alles in allem kann ich diesen Scheibenreiniger nur empfehlen

., 26.04.2014
Einträge gesamt: 5